Rezension zu ,,Manchmal ist es schön, dass du mich liebst"

Hello,

heute gibt es eine Rezension zu dem Roman ,,Manchmal ist es schön, dass du mich liebst" von Marie Vareille. Ich wünsche euch ganz viel Spaß☻♥



Produktdetails:

EinbandTaschenbuch
Seitenzahl320
Erscheinungsdatum13.06.2017
SpracheDeutsch
ISBN978-3-328-10144-4



Inhalt:


Zwei Freundinnen, ein kleines Dorf in Frankreich und ein halbes Jahr, das alles verändert.
Die Freundinnen Chloé und Constance sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten. Doch in einem sind sie sich einig: Es muss sich endlich etwas ändern in ihrem Leben. Für die nächsten sechs Monate schließen sie einen Pakt – während die schüchterne Constance in Paris versucht, die Liebe zu finden, will Chloé in einem kleinen Dorf im Bordeaux einen Roman schreiben und sich um ihre kranke Großmutter kümmern. Und endlich ihren Exfreund vergessen! Aber die idyllischen Weinberge halten so manche Überraschung für Chloé bereit. Denn manchmal muss man nur aufhören zu suchen, um endlich das Glück zu finden ...

Kaufen?! Meine Meinung:


Zu allererst ist das Cover ja mal richtig toll!☻♥ Mir gefallen die auffallenden gelb und grün töne, sowie die Schrift des Titels. Die zwei Figuren in der oberen rechten Ecke und in der unteren linken Ecke passen auch perfekt auf das Cover! Es ist der Autorin richtig gut gelungen, daher gebe ich dem Cover volle verdiente 5 von 5 Sterne☺

Der Schreibstil der Autorin ist richtig warm und einladend gewesen. Man wurde sofort mit den Charakteren vertraut und mochte diese auch von Anfang an. In dem Roman wird aus der Perspektive von Chloe geschrieben, die ich auch sehr mochte und in der Tagebuch Perspektive von Constance, mit der ich mich sofort identifizieren konnte☻
 Man wollte sofort wissen wie es bei den beiden Freundinnen weiter geht und ob sie bei ihrer kleinen Wette gewinnen können. 

Chloe ist nämlich eine sehr selbstbewusste und schöne Frau, die eigentlich genau weiß was sie will und punktet auch in der Männer Welt. Trotzdem ist sie nicht gerade glücklich in ihrem Leben und beschließt mit Constance, dass sie für eine längere Zeit zu Constances Familie zieht, bei der sie auch endlich ihr Buch anfangen will zu schreiben und auch ihre Oma pflegen will. Sie will einfach mal von den Männern wegkommen. Ob es klappt? Lest selbst ☻

Constance ist das genaue Gegenteil von Chloe. Sie hat nicht gerade das soo große Glück bei den Männern, da sie einfach viel zu schüchtern ist. Daher geht sie in eine Hilfegruppe,  bei dem man beigebracht bekommt, wie sie ihre Liebe finden kann. Ob dies auch klappt? Das müsst ihr natürlich auch selber lesen☺

Alles in allem war die Idee der Autorin echt klasse. Man hat richtig vor dem Buch mitgefiebert und wollte immer wissen wie es weitergeht. Außerdem hat sie auch alles detailtreu beschrieben und ich konnte mir Chloe in dem kleinen Dorf und Constance in Paris vorstellen. 

Daher gebe ich diesem Buch volle 5 von 5 Sterne und bin auf weitere Werke von Marie gespannt☻♥


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu ,,Mein Mann, seine Frauen und ich"

Rezension: ,,Kulturschock! AU-PAIR USA

Rezension zu ,,Ein Macho als Muse"