Rezension zu ,,Coldworth City"

Hallo meine Lieben♥

nach einer sehr langen Zeit, kommt heute eine Rezension zu ,,Coldworth City" von Mona Kasten aus dem Knaur Verlag online. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen meiner Rezension☻




Produktdetails:





EinbandTaschenbuch
Seitenzahl320
Erscheinungsdatum01.09.2017
SpracheDeutsch
ISBN978-3-426-52041-3











Inhalt:


Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.



Kaufen?! Meine Meinung!:


Ich habe das Buch bei ganz ganz vielen Leuten auf Instagram gesehen und war nach dem lesen des kleinen Inhaltes auf der Rückseite des Buches  sofort begeistert und wollte es unbedingt haben. Ich habe auch natürlich die `Again´ Reihe von der Lieben Mona gelesen und freute mich schon riesig auf dieses Buch. Da ich nicht gerade der treuste Fantasy Leser bin, hat das Buch mich aber ein wenig positiv überrascht, für mich hatte es aber auch Ecken gegeben, die mir nicht soooo gut gefallen haben.

In dem Buch geht es um die junge Raven, die ihren Tod vortäuscht um von der Forschungsorganisation der AID zu fliehen. Raven ist nämlich eine Mutantin, von denen es eine Menge in Coldworth City gibt. Raven ist mit ihrem Bruder Knox auf der Flucht von AID und sie hat sich ein neues leben aufgebaut. Nach einer gewissen Zeit wird ein Junge Namens Wade auf sie aufmerksam, der ihr helfen will, den Umgang mit ihren Kräften zu bändigen. Raven kann sich ab da an nicht mehr verstecken und sie steht nach einer gewissen Zeit einer Verschwörung gegen Mutanten gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeutet, sondern auch der ganzen Welt.

Raven ist für mich noch ein sehr junges Mädchen, was sich schon am Anfang als stark erweist und weiß, was die Welt mit sich bringt. An manchen Stellen, war sie aber viel zu naiv und nahm ganze vieles falsch und zu schwer auf. Sie war oft auf andere sauer, obwohl diese nichts gemacht haben und es ihre eigene Schuld war. Trotzdem wurde sie mir durch den Umgang mit ihrem Bruder Knox (den sie liebte und beschützte)  und Wade wieder sympatisch.

Die anderen Charaktere wurden von Mona auch ganz gut beschrieben und man konnte sich diese ganz schnell und einfach vorstellen,was mich super gefiel.

Für mich war das Buch an manchen Stellen zu lang gezogen und man wollte einfach schnell wissen, wie es weitergeht. Die langen Stellen nahmen leider auch viel Platz in diesem Roman ein. Trotzdessen war Monas Schreibstil aber nicht schlecht! Er war ganz angenehm und warm zu lesen, dabei blieb sie dem Buch auch detailtreu.


Alles in allem würde ich diesem Fantasy Roman 3 von 5 Sternen geben. Ich freue mich aber schon auf den nächsten Roman von Mona Kasten und bin echt schon gespannt drauf!☻

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu ,,Mein Mann, seine Frauen und ich"

Rezension zu ,,Bodyguard: Spezialauftrag Liebe"

Rezension: ,,Kulturschock! AU-PAIR USA