Rezension zu ,,Faith, Hope, Love"


Hallo meine Lieben♥,

heute gibt es eine Rezension zu der Female Lovestory ,,Faith, Hope, Love" von Casey Stone. Wenn ihr wissen wollt ob mir das Buch gefallen hat, dann wünsche ich euch jetzt viel Spaß beim lesen der Rezension.☻


Produktdetails:


  • Taschenbuch: 322 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (18. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1523468866
  • ISBN-13: 978-1523468867
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,1 x 20,3 cm


Kurzbeschreibung: 

Pam ist erfolgreich und führt ein angenehmes Leben. In Sachen Liebe sieht es jedoch anders aus. Nach einer Liebesnacht mit ihrem Freund und ihrer besten Freundin wird ihr klar, was sie wirklich empfindet. Haley arbeitet als Pams persönliche Assistentin und hegt bereits seit längerem Gefühle für sie. Das Chaos nimmt an einem berüchtigten Montag seinen Lauf. Pam stolpert von einem Fettnäpfchen ins Nächste und Haley steht ihr zur Seite. Doch dann passiert etwas, das alles in Frage stellt …


Kaufen?! Meine Meinung!:

                                 Das Cover:

Das cover ist eher dunkel gehalten. Im Hintergrund ist die Flagge der USA, die langsam immer dunkler wird. Im Vordergrund ist eine Frau, die in einem schwarz/grau Ton gehalten ist. Der Titel des Buches sticht direkt ins Auge. Der Schriftzug ist groß und deutlich. Die Farbe der Schrift ist in gold, was auch nochmal gut zu der ganzen Aufmachung des Buches passt. Der Autor hat mit dem Cover schon mal alles richtig gemacht. 
Das Cover kriegt daher schon einmal 5 von 5 Sternen von mir☻

                               Schreibverlauf und die Charaktere des Buches:


Ich habe wirklich sehr viel von diesem Buch erwartet. Die Inhaltsangabe hat sich echt toll angehört und ich habe mich wirklich sehr gefreut es zu lesen. Ich wurde aber leider sehr enttäuscht. Die Handlung war für 317 Seiten wirklich viel zu schnell und zu unrealistisch. Ich kam nicht richtig hinterher und musste das Buch oft zur Seite legen, weil ich alles nochmal im Kopf  durchgehen musste. Mir ging das nach einer Zeit wirklich tierisch auf die Nerven, weil ich mit immer dachte: ,,Das kann doch nicht wahr sein".
 Die Charaktere sprachen mich auch leider gar nicht an, außer Haley (Eine der Protagonistinnen), die ganz in Ordnung war. Sie wurde als schüchtern und nett beschrieben, dabei merkte man, dass sie Pam wirklich mochte. 
  Ich fande Pam  (Die erste Protagonistin) viel zu übertrieben dargestellt und auch ein wenig  zu unsympathisch, was bei mir sehr selten der Fall ist und mir tut es auch im Herzen weh, das Buch so zu bewerten. Ich wurde mit alles Charakteren wirklich nicht warm und habe das Buch bei den letzten Seiten abgebrochen, was ich eigentlich auch nie tue. 

Trotzdessen, möchte ich noch was von dem Autor lesen und ihm eine Chance geben. 


Daher gebe ich diesem Buch leider auch nur  1.5 von 5 Sternen, aber vielleicht wird das nächste besser☻

Liebe Grüße,

Sydney

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu:,, Lichter Regen -Im Rausch der Zeit"

Rezension zu ,,Bodyguard: Spezialauftrag Liebe"